Unsere Therapien

Physiotherapie 
bei Ihnen zu Hause


Dass wir zu Ihnen kommen, heißt nicht, dass Sie auf etwas verzichten müssen.
Im Gegenteil: Wir bieten Ihnen ein großes Angebot an Leistungen für unterschiedliche Beschwerden, durchgeführt von erfahrenen Therapeuten in ganz München.


Krankengymnastik

Ob Arthrose, Wirbelsäulenleiden oder Verletzungen, Krankengymnastik zeigt einen Ausweg aus dem Schmerzkreislauf. Sie hilft, Fehlentwicklungen gegenzusteuern, Selbstheilungskräfte zu aktivieren und wieder Spaß an Bewegung zu haben.

Unsere erfahrenen Therapeuten stimmen die Behandlung individuell auf Ihre Beschwerden und deren Ursachen ab. Durch ein ausführliches Erstgespräch, eine gründliche Haltungs- und Bewegungsanalyse und andere Methoden zur exakten Definition Ihres Krankheitsbildes. Je nach den Ergebnissen der Diagnose setzen wir den Schwerpunkt der Behandlung zum Beispiel auf die Muskelkräftigung, die Bewegungsschulung oder die Mobilisierung einzelner Gelenke.

Manuelle Therapie

Manuelle Therapie ist mehr als eine gewöhnliche Massage. Durch genauso effiziente wie schonende Handgriffe löst sie Blockierungen auf, kuriert Verspannungen und stabilisiert instabile Gelenke. Dadurch funktioniert das Zusammenspiel von Muskeln, Gelenken und Nerven wieder einwandfrei. Schmerzen treten seltener auf und Bewegungen laufen wieder flüssig ab.

Beachten Sie: Manuelle Therapie darf nur von Therapeuten mit speziellen Weiterbildungen ausgeführt werden. Therapeuten, wie sie bei uns im Team arbeiten.

Atemtherapie

Wie wie atmen, hat einen großen Einfluss darauf, wie wir uns fühlen. Die Atemtherapie hat zum Ziel, Atmung und Sauerstoffversorgung zu optimieren und auf diesem Weg ein gesteigertes Wohlbefinden zu erreichen. Durch Übungen, die Patienten selbstständig durchführen können, lässt sich der gesamte Organismus positiv beeinflussen, bis hin zu den Organen.

Besonders häufig wird die Atemtherapie bei Erkrankungen der Atemwege und der Atemorgane eingesetzt, angefangen bei chronischer Bronchitis und Asthma bis zu Mukoviszidose. Auch nach operativen Eingriffen steigert sie die Belastbarkeit und das Wohlbefinden.

Bobath-Therapie

Die Bobath-Therapie geht auf die Physiotherapeutin Berta Bobath und den Neurologen Dr. Karel Bobath zurück. Sie richtet sich speziell an Patienten mit neurologischen Beeinträchtigungen, Kinder und Erwachsene.
Mit Behandlungstechniken, die auf einem ganzheitlichen Verständnis des Menschen basieren, verbessert sie Körperwahrnehmung, Motorik und Gleichgewicht und ermöglicht eine bessere Bewältigung des Alltags. So lassen sich nach einem Schlaganfall, aber auch bei Menschen mit angeborenen Hirnschädigungen erstaunliche Erfolge erzielen.

Heiße Rolle

Wie der Name schon sagt, handelt es sich bei der Heißen Rolle um eine Form der Wärmetherapie. Ein oder zwei Handtücher werden trichterförmig aufgerollt und mit heißem Wasser durchtränkt. Anschließend rollt sie der Therapeut langsam und mit etwas Druck auf ausgewählte Körpertherapien aus. Auf diese Art verbindet die Behandlungsform Massage und Wärmeapplikation.

Eine heiße Rolle wirkt auf vielfältige Art. Sie fördert die Durchblutung, entspannt und hemmt Entzündungen. Zusätzlich kurbelt sie den Stoffwechsel an, dämpft Schmerzen und verbessert die Dehnfähigkeit des Bindegewebes

Kältetherapie

Nicht nur Wärme, auch Kälte wird schon seit Tausenden von Jahren zur Linderung von Schmerzen angewendet. Wie sie wirkt, hängt von der Dauer der Behandlung ab. Ein längerer Kältereiz durch Eiswürfel oder Eispackungen lindert nicht nur Schmerzen, er hemmt auch Entzündungen. Außerdem löst er Verkrampfungen und Muskelverspannungen und fördert den Blutfluss in den Venen und damit den Abfluss von Schwellungen. Kurze Kältereize regen die Muskelaktivität an.

Hilfreich ist eine Kältetherapie zur Linderung von Schmerzen und zur Bekämpfung von Schwellungen nach Operationen, Unfällen oder Sportverletzungen. Auf ähnliche Weise wirkt sie bei degenerativen Gelenkbeschwerden und Reizungen von Muskelansätzen. Ihr aktivierender Effekt kommt vor allem bei schlaffen Lähmungen zum Einsatz.

Manuelle Lymphdrainage

Bei der manuellen Lymphdrainage handelt es sich um eine spezielle Form der Massage, bei der Therapeuten mit geringem Druck und rhythmischen Bewegungen der flachen Hände arbeiten. Sie wird angewandt, um das Lymphsystem beim Abtransport von Flüssigkeiten aus dem Gewebe (Lymphflüssigkeit) zu unterstützen.

Eine manuelle Lymphdrainage wird zum Beispiel dann durchgeführt, wenn sich nach Unfällen, Krebserkrankungen oder Operationen Lymphstauungen bilden. Sie sorgt dafür, dass geschwollene Arme und Beine abschwellen, reduziert Schmerzen und fördert den Heilungsprozess. Teilweise ermöglicht sie es, die Gabe von Schmerzmitteln zu verringern.

Massagetherapie

Die Massagetherapie gehört zu den bekanntesten und ältesten Behandlungsformen der Physiotherapie. Sie löst Blockaden, lockert die Muskulatur und aktiviert den Stoffwechsel sowie die Durchblutung. Außerdem wirkt eine professionelle Massage nachhaltig gegen Stress und lindert Schmerzen, indem sie die Ausschüttung von Endorphinen anregt.

Damit bietet sie sich für vielfältige Beschwerden an, die typisch für unsere Zeit und das moderne Arbeitsleben sind. Das fängt bei Muskelverspannungen und -verhärtungen sowie Verklebungen des Bindegewebes an, wie sie bei sitzenden Tätigkeiten und im ständigen Stress entstehen. Außerdem hilft eine Massage bei Erschöpfung, Tinnitus und sogar psychischen Erkrankungen.

Übungsbehandlung

Bewegungsfreiheit ist entscheidend für eine hohe Lebensqualität. Durch eine Übungsbehandlung lindern und beseitigen unsere Therapeuten Einschränkungen nach operativen Eingriffen oder Sportverletzungen. Aber auch bei Verschleißerscheinungen an der Wirbelsäule oder anderen degenerativen Erkrankungen sorgt eine Übungsbehandlung für Besserung.
Zum Beispiel indem sie die Muskulatur stärkt und die Beweglichkeit von Gelenken fördert.

Zu diesem Zweck setzen wir sowohl Übungen an, die Sie gemeinsam mit dem Therapeuten durchführen als auch solche, die Sie alleine absolvieren können, jeweils abgestimmt auf ihre persönlichen Beschwerden. Auf diese Art lassen sich häufig auch langanhaltende Beschwerden in den Griff bekommen und chronische Schmerzen lindern.

Preise und Informationen zur Kostenerstattung

Wir setzen auf Transparenz, damit Sie sich bei uns rundum wohlfühlen. Das gilt auch für unsere Preise.

Im Normalfall legen Sie uns vor der Behandlung ein Rezept Ihres Arztes vor. Das gilt auch, wenn Sie dieses nicht bei einer Versicherung einreichen. Alternativ behandeln wir Sie auch gerne präventiv, wenn keine ernsthafte Krankheit vorliegt, und helfen Ihnen so, etwas für Ihre Gesundheit zu tun.

Basic

Preise für normale Behandlungstermine

98€

  • – Ohne Rezept +7% MwSt
  • – Mo. bis Fr. 09:00 bis 19:00 Uhr
  • – Anfahrt im Stadtgebiet München
  • – Dauer der Behandlung: 60 Minuten

Bitte beachten Sie:
Als Privatpraxis können wir leider keine Kassenrezepte abrechnen.
Sie können aber jederzeit gerne auf Selbstzahlerbasis Termine vereinbaren.

Zahlungsweise

Bezahlen können Sie bei uns vorab durch eine Überweisung oder mit PayPal. Alternativ bekommen Sie von uns eine Rechnung mit einem Zahlungsziel von 4 Wochen. Damit erhöht sich der Preis pro Behandlung um 10 €.

So bekommen Sie Ihre Kosten erstattet

Wie hoch Ihr Selbstbehalt bei einer Behandlung durch unsere mobile Physiotherapie ausfällt, klären Sie bitte vorab mit ihrer Krankenversicherung. So sind Sie von Anfang an auf der sicheren Seite. Aufgrund der Fülle an Tarifen und Sonderregelungen sind wir als Behandler leider nicht in der Lage, dazu eine verbindliche Aussage zu tätigen.

In jedem Fall erhalten Sie von uns eine Rechnung, auf der alle Posten Ihres Rezepts aufgeführt sind. Diese Rechnung reichen Sie bei ihrer Versicherung für eine Kostenerstattung ein.

Sie haben noch Fragen zu unseren Preisen, der Abrechnung mit Ihrer Krankenkasse oder unseren Leistungen? Kontaktieren Sie uns per E-Mail oder telefonisch. Wir helfen Ihnen gerne weiter.